Laura Ruiz Ferreres, Klarinette

Laura Ruiz Ferreres wurde in Amposta (Tarragona, Spanien) geboren und begann ihre musikalische Ausbildung bei ihrem Vater. Sie studierte in Barcelona, London, Basel und Berlin bei Joan Enric Lluna, Anthony Pay, François Benda und Karl- Heinz Steffens. Außerdem am Royal Conservatoire den Haag historische Klarinette bei Eric Hoeprich. Laura Ruiz Ferreres gilt als eine der besten Klarinettistinnen ihrer Generation und ist außerdem eine der wenigen, die beide Systeme – Französisch und Deutsch – brillant beherrscht. Sie ist mehrfache Preisträgerin Internationaler Wettbewerbe. Als 1. Solo-Klarinettistin spielte sie im Orchester der Komischen Oper Berlin unter der Leitung von Kirill Petrenko. Weitere Auftritte folgten als Solo-Klarinettistin u.a. mit dem Orchester der Bayerischen Staatsoper, der Staatskapelle Dresden, dem Gürzenich- Orchester Köln und dem Mahler Chamber Orchestra. Sie war bei zahlreichen Orchestern als Solistin engagiert und hat zudem mit renommierten Dirigenten wie Daniel Barenboim, Sir Colin Davis, Vladimir Ashkenazy, Bernhard Haitink, Sir Neville Marriner, Kent Nagano und Pierre Boulez zusammengearbeitet. Seit 2011 ist sie Professorin für Klarinette an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.