Paulina Kilarska, Cembalo

Paulina Kilarska stammt aus Krakau. Ab 1996 war sie Stipendiatin an der Königlichen Musikhochschule in Stockholm, wo sie das Fach Cembalo solo und Genaralbass (Cembalo und Orgel) als Hauptfächer und Barockgesang als Nebenfach studiert hat. An der Hochschule für Musik Köln vertiefte sie ihr Cembalostudium bei Prof. Ketil Haugsand, das sie im Jahr 2003 mit dem Konzertexamen abschloss. Ein weiteres Konzertexamen im Fach Kammermusik (Cembalo und Orgel) folgte bei Prof. Konrad Junghänel. Paulina Kilarska ist Gründungsmitglied des Ensembles alla polacca, mit dem sie auch mehrere CD Aufnahmen eingespielt hat. Darüber hinaus konzertierte sie u.a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Folkwang Kammerorchester und dem Ensemble La Dolcezza. Sie trat unter anderem bei größeren Festivals auf wie den Internationalen Händel Festspielen Göttingen, dem Stockholm Early Music Festival oder dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Im Jahr 2016 erteilte sie Cembalo-Unterricht an der Hochschule in Detmold. Neben ihrer Konzerttätigkeit als Solistin und in Ensembles ist sie auch im Cembalobau tätig.